You are logged out -> Log in

Labor für Erbgutforschung

An der Bethlehem Universität geht man davon aus, dass die Genetik des Menschen sowohl eine große Herausforderung als auch eine große Chance für die Wissenschaft darstellt. Deshalb wurde das Labor zur Erforschung menschlichen Erbguts eingerichtet.

Das Labor für Erbgutforschung ist ein zentrales Forschungslabor im Lande, welches sich auf Erbgutmethodologien spezialisiert hat. Diese Einrichtung bietet erbgutbezogenes Know-how an sowie Geräte, die für die DNA-Sequenzerforschung und der Variationanalyse für die gesamte akademische Gemeinschaft der palästinensischen Autorität bereitgestellt werden.

Solche Hilfsmittel sind essentiell, um von der Leistungsfähigkeit der Ergebnisse des weltweiten Human Genome Projektes (HGP) zu profitieren. Es wird erwartet, dass neue Biotechnologieunternehmen in den Bereichen Diagnostik, Landwirtschaft, bekämpfende Erbkrankheiten, Arzneientwicklung und Gentherpie unterstützt werden.

Im Nahen genOsten haben sich in den letzten Jahrtausenden die Gene von vielen verschiedenen Völkern, teils stärker teils schwächer, vermischt. Deshalb stellt der Nahe Osten eine besondere Herausforderung für die Humangenetik dar.

Ein zentrales Forschungsprojekt des Labors beschäftigt sich mit genetisch bedingten Gehörschädigungen. Palästina bietet für dieses Forschungsvorhaben ganz besondere Voraussetzungen: Drei Prozent der palästinensischen Bevölkerung sind von einer solchen Schädigung betroffen. In abgelegeneren Gebieten sind es sogar bis zu 15 Prozent.

Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass es im palästinensischen Volk viele Großfamilien und Stämme gibt, von den manchmal nur zwei oder drei in einem Dorf leben. Ehen wurden und werden häufig innerhalb der Großfamilie geschlossen, was zu Partnerschaften unter Blutsverwandten führen kann. In den Großfamilien finden die Forscher sehr viele ähnliche Chromosomensätze, die zu einer Gehörschädigung führen können. So ist es wesentlich einfacher herauszufinden, welche Gene für die Schädigung verantwortlich sind.

Das Labor für Erbgutforschung bietet praktische und nachhaltige Ergebnisse für die Biowissenschaftsabteilung an der Bethlehem Universität. Die nötigen Komponenten der gegenwärtigen Genomforschung wurden ermittelt, sodass sie direkt an die Universität weitergeleiten werden können, um eine praktische Anwendbarkeit dieser für die medizinische und gesundheitliche Forschung in Palästina zu ermöglichen.

Den Studierenden der Bethlehem Universität bietet das Labor eine Ausbildung auf dem neusten Stand der Wissenschaft. Dies wird durch einen nachhaltigen, internationalen Wissensaustausch gewährleistet.